AGB

VolleyPassion | Das DVV-Portal


Nutzungs- und Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Deutschen Volleyballsport GmbH (im Folgenden DVS GmbH)

für die Nutzung von „VolleyPassion“, dem Internetportal des Deutschen Volleyballverbandes (im Folgenden DVV e.V.)

Stand: 13.08.2018

Präambel

Die Nutzungsbedingungen gelten für die allgemeine Benutzung der Seite und den Bereich "Basic". Die Internetseiten „VolleyPassion“ sind das DVV-Portal im Sinne der Bundesspielordnung sowie vergleichbarer Regeln des DVV e.V. und angeschlossener Vereine.

Die DVS GmbH bietet im Auftrag des DVV e.V. mit "VolleyPassion" eine Plattform zur:

  • Schaffung einer bundesweiten Community aus allen Volleyball-Spielern, -Interessierten, -Ehrenamtlichen, -Fans ‒ also allen „der Sportart Volleyball verbundenen Personen“
  • Förderung und Zukunftssicherung der (Leistungs-)Sportart Volleyball
  • Umsetzung von Maßnahmen für Nachwuchs- und Breitensport
  • Präsentation und Weiterentwicklung von neuartigen Inhalten rund um die Sportart Volleyball
  • Gewinnung neuer Spieler und Mitglieder in den Volleyballvereinen deutschlandweit
  • Digitalisierung im Volleyball

I. Nutzungsbedingung

1. Die DVS GmbH bietet "VolleyPassion" und die damit verbundenen Services ausschließlich Verbrauchern gemäß § 13 Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) an. Die Nutzung von "VolleyPassion" zu Erwerbszwecken oder sonstigen gewerblichen Zwecken ist ausgeschlossen.

  • Personen, die das 7. Lebensjahr am Tag der Registrierung noch nicht vollendet haben, dürfen sich im Portal „VolleyPassion“ nicht registrieren, ihnen steht die Nutzung nicht offen.
  • Für Personen, die das 7. Lebensjahr am Tag der Registrierung vollendet haben, besteht keine weitere Altersbegrenzung; sie benötigen jedoch die Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten.

2. Der Zugang zur Nutzung der Services der DVS GmbH setzt die Registrierung auf "VolleyPassion" voraus, bei der die Anrede, der Vorname, der Nachname, das Geburtsdatum, die Anschrift und die E-Mail-Adresse sowie der vom Nutzer ausgewählte Benutzername und das persönliche Passwort verwendet werden.

Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerprofil anlegen.

Der Nutzer ist darüber hinaus für den Inhalt seiner Registrierung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich.

Die DVS GmbH kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, dass ein auf „VolleyPassion“ registrierte Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. Die DVS GmbH leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers

Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort geheim zu halten. Die DVS GmbH kann dieses Passwort nicht einsehen und den Nutzer zu keinem Zeitpunkt nach dem Passwort fragen.

Sowohl Passwort als auch Benutzername können über die aktive Nutzung eines „Vergessen“-Buttons angefordert werden. Die Zusendung erfolgt über die hinterlegte E-Mail-Adresse.

3. Mit der Anmeldung des Nutzers im Dienst „BASIC“ erfüllt der Nutzer seine, sich für ihn ggf. nach den Regeln des DVV e.V. und der angeschlossenen Vereine bestehende Verpflichtung, sich über das DVV-Portal anzumelden bzw. registrieren zu lassen.

4. Die Anmeldung auf "VolleyPassion" erfolgt durch Ausfüllen der Registrierungsmaske. Dazu sind alle als notwendig gekennzeichneten Datenfelder der Registrierungsmaske vollständig und richtig auszufüllen. Der Nutzer versichert, dass die von ihm bei der Registrierung gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Er darf keine Pseudonyme oder Künstlernamen verwenden.

Nach der Registrierung erhält der Nutzer eine Mitteilung an seine eingetragene E-Mail Adresse, die ihn auffordert, die Anmeldung zu verifizieren sowie den Registrierungsprozess abzuschließen und die "Mitgliedschaft zu bestätigen". Damit ist die Registrierung abgeschlossen.

5. Die DVS GmbH erstellt auf dieser Basis kostenfrei für jeden registrierten Nutzer ein entsprechendes Basic-Profil mit einer automatisch konfigurierten und personalisierten DVV-ID, die dem Lizensierungsverfahren zugrunde liegt.

Vertragliche Beziehungen kommen diesbezüglich nicht zustande. Es erfolgt, außer im Rahmen der entsprechenden Lizensierungsverfahren des DVV e.V. und der angeschlossenen Vereine, keine Weitergabe irgendwelcher Daten an Dritte.

Auf freiwilliger Grundlage und damit jederzeit abänderbar, erhalten registrierte Nutzer kostenlos folgende Services:

  • Darstellung von deutschlandweiten Ergebnissen und Videos der Spiele
  • Nationale und innovative Rankings aller Vereine; Vergleiche von Kreisklasse bis Bundesliga
  • Attraktive Ticket-Rabatte für DVV-Veranstaltungen
  • das E-Magazin #VolleyPassion online einsehbar.

6. Auf den Portalseiten werden Basic-Nutzer über die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Vergünstigungen bei Veranstaltungen des DVV e.V. sowie über vergünstigte Angebote von Sponsoren und Partnern des DVV e.V. informiert. Die Inanspruchnahme dieser vergünstigten Angebote ist dann Gegenstand eines eigenen Vertrages, der aber mit den betreffenden Dritten (DVV e.V., Partner, Sponsoren) zustande kommt.

7. Sperrung des Zuganges zu VolleyPassion

Die DVS GmbH hat das Recht, den Zugang eines registrierten Nutzers jederzeit zu sperren, wenn "VolleyPassion" rechtswidrig, also entgegen den Nutzungsbedingungen, genutzt wird, insbesondere - aber nicht ausschließlich – wenn der Nutzer aus dem DVV e.V. oder einem angeschlossenen Verein ausgeschlossen ist oder er durch sein Verhalten Ausschlussgründe entsprechend den jeweiligen Satzungen verwirklicht.

8. Dauer der Registrierung

Die Laufzeit der Registrierung im Portal „VolleyPassion“ verläuft parallel zur Volleyball Saison, jeweils für eine Registrierung innerhalb des Zeitraums vom 01_Juli_eines Jahres bis zum 30_Juni_des Folgejahres. Die Gültigkeit der Registrierung verlängert sich jeweils um ein Jahr, solange nicht ein Widerspruch gegen die Verlängerung mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf der Registrierung erklärt wurde. Der Widerspruch ist in Textform (z.B. per Brief, Telefax oder E-Mail) zu richten an:

Deutsche Volleyballsport GmbH
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Fax: 069/698001-99
E-Mail: info@volleypassion.de

II. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) sind Bestandteil aller Verträge, die zwischen der Deutsche Volleyball Sport GmbH (nachfolgend: DVS GmbH) und den Nutzern der Plattform "VolleyPassion" zustande kommen. Sie dienen der Sicherheit der interaktiven Kommunikation der Mitglieder von "VolleyPassion" und definieren die Bedingungen, unter denen die Benutzung von "VolleyPassion" erfolgt. Für alle Nutzer von "VolleyPassion" gelten ausschließlich diese AGB, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt.

Neben der unentgeltlichen Nutzung des Portals "VolleyPassion" (siehe oben unter I.) bietet die DVS GmbH den registrierten Nutzern weitere, zusätzliche, kostenpflichtige Dienste an.

Dafür ist zunächst die Registrierung im Dienst „BASIC“ erforderlich. Insofern gelten die Nutzungsbedingungen unter I. ergänzend. Die zusätzlichen Dienste sind als „PREMIUM“ bzw. „SUPPORTER“ gekennzeichnet. Unabhängig davon können weitere, zusätzliche, kostenpflichtige Dienste in Anspruch genommen werden.

2. Nutzer der PREMIUM/SUPPORTER-Registrierungsstufen erhalten die gleichen Leistungen der Registrierungsstufe „BASIC“ (oben unter I.4) und weitere kostenpflichtige Services:

  • Favoritenfunktionen
  • Höhere Rabatte
  • Zugang zu attraktiveren Angeboten

Diese und die weiteren kostenpflichtigen Services sind im jeweiligen Bereich der einzelnen Inhalte in ihrer jeweils aktuellen Form aufgeführt.

Der Nutzer wird vor dem Auswählen eines kostenpflichtigen Services auf "VolleyPassion" darüber informiert, dass dieser Service kostenpflichtig ist. Ebenso informiert die DVS GmbH den Nutzer über den jeweils zu entrichtenden Preis.

3. Der Nutzer akzeptiert den Preis durch Eingabe seiner Zahlungsdaten auf der Bezahlseite und durch konkretes Anklicken des Bezahlbuttons "Update kostenpflichtig bestellen". Damit kommt der Vertrag zustande. Für Personen die in diesem Zeitpunkt das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben gilt dies nur, soweit eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorliegt. Ist dies nicht der Fall, handelt es sich um ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages, das nach allgemeinen Regeln behandelt wird. Die Zustimmungserklärung ist zu richten an:

Deutsche Volleyballsport GmbH
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Fax: 069/698001-99
E-Mail: info@volleypassion.de 

„VolleyPassion" und die Services werden ständig weiterentwickelt. Die DVS GmbH behält sich vor, jederzeit neue BASIC/PREMIUM/SUPPORTER-Services anzubieten. Im Zuge der Anpassung von "VolleyPassion" behält sich die DVS GmbH ebenfalls vor, einzelne Services nicht mehr anzubieten und/oder auch in anderen Registrierungsstufen anzubieten, soweit dadurch die vorstehenden Leistungen nicht grundlegend verändert, bzw. die Vertragssituation des Nutzers nachteilig verändert werden.

4. Im Rahmen der PREMIUM-/SUPPPORTER-Registrierung finden Sie unter "Profil" sämtliche Informationen zur Registrierung sowie ihre digitalen Rechnungen.

5. Fälligkeit/Zahlungsbedingungen

Das jeweilige Nutzungsentgelt/Entgelt wird fällig mit Vertragsabschluss.

Die DVS GmbH ist berechtigt, für den Abschluss der kostenpflichtigen Registrierungsstufen ein Nutzungsentgelt (inkl. Mwst.) für eine Saison (Mindestlaufzeit bis 30.6.; insofern gilt Ziff. I. 6 der Nutzungsbedingungen entsprechend) im Voraus zu verlangen.

Besteht die Registrierung für die kostenpflichtigen PREMIUM/SUPPORTER-Services fort, so ist das  Nutzungsentgelt für die neue Saison fällig zum 1.7. der neuen Spielsaison.

6. Nutzungsentgelte

a.) PREMIUM Erwachsene

Das Nutzungsentgelt für eine Saison (1. Juli – 30. Juni) beträgt für die PREMIUM-Registrierungsstufe 12,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Erwachsene (bei Vollendung des 18. Lebensjahres am Tag der Registrierung) bei einer Registrierung im Zeitraum von 1. Juli – 31. Dezember.

Erfolgt die Registrierung im Zeitraum von 1. Januar – 30. Juni wird die hälftige Gebühr von 6,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Erwachsene für die jeweilige Saison berechnet.

b.) PREMIUM Jugendliche

Das Nutzungsentgelt für eine Saison beträgt für die PREMIUM-Registrierungsstufe 6,00 Euro inkl. Mehrwertsteuer für Jugendliche (keine Vollendung des 18. Lebensjahres am Tag der Registrierung) bei einer Registrierung im Zeitraum von 1. Juli – 31. Dezember.

Erfolgt die Registrierung im Zeitraum von 1. Januar – 30. Juni wird die hälftige Gebühr von 3,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Jugendliche für die jeweilige Saison berechnet.

c.) SUPPORTER Erwachsene

Das Nutzungsentgelt für eine Saison (1. Juli – 30. Juni) beträgt für die SUPPORTER-Registrierungsstufe 55,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Erwachsene (bei Vollendung des 18. Lebensjahres am Tag der Registrierung) bei einer Registrierung im Zeitraum von 1. Juli – 31. Dezember.

Erfolgt die Registrierung im Zeitraum von 1. Januar – 30. Juni wird die hälftige Gebühr von 27,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Erwachsene für die jeweilige Saison berechnet.

d.) SUPPORTER Jugendliche

Das Nutzungsentgelt für eine Saison (1. Juli – 30. Juni) beträgt für die SUPPORTER-Registrierungsstufe 55,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Erwachsene (bei Vollendung des 18. Lebensjahres am Tag der Registrierung) bei einer Registrierung im Zeitraum von 1. Juli – 31. Dezember.

Erfolgt die Registrierung im Zeitraum von 1. Januar – 30. Juni wird die hälftige Gebühr von 27,50 Euro inklusive Mehrwertsteuer für Jugendliche für die jeweilige Saison berechnet.

7. Zahlungsart

Die Zahlung der PREMIUM-/SUPPORTER-Nutzungsentgelte erfolgt im Wege des Lastschriftverfahrens oder per Kreditkarte. Die Leistungsentgelte werden mit Abschluss der Registrierung sofort zur Zahlung fällig und eingezogen. Die Rechnungserstellung erfolgt automatisiert bei Abschluss der Registrierung.

8. Rückbelastungen/Stornogebühren

Sollten der DVS GmbH durch ein Verschulden des Nutzers oder durch vom Nutzer zu vertretende mangelnde Kontodeckung Rückbelastungen und/oder Stornogebühren durch das spätere Stornieren von Lastschriften entstehen, sind der DVS GmbH die in diesem Zusammenhang entstandenen Kosten vom Nutzer als Schadensersatz zu ersetzen.

9. Widerrufsbelehrung/Ausschluss des Widerrufsrechts

a.) Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Deutsche Volleyballsport GmbH
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Fax: 069/698001-99
E-Mail: info@volleypassion.de

b.) Widerrufsfolgen (DVV-ID und Registrierung LV-Portal)

Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

PREMIUM-/SUPPORTER-Registrierungsstufe für aktive Volleyballer mit Spielerpass

Im Fall eines wirksamen Widerrufs der PREMIUM-/SUPPORTER-Registrierungsstufe wird der User automatisch auf die BASIC-Registrierungsstufe gesetzt. Ob der Nutzer damit weiterhin spielberechtigt bleibt, ergibt sich aus den jeweils vereinsinternen Regelungen des DVV e.V., der angeschlossenen Vereine und den Spiel- und Beitragsordnungen.

Soll auch die BASIC-Registrierung widerrufen werden, so muss dies separat erfolgen und es gelten die Bestimmungen und Fristen wie oben.

c.) Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben oder Güter auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

10. Kündigung

a.) Kostenpflichtige Services (PREMIUM-/SUPPORTER-Registrierungsstufen)

Der Vertrag läuft mindestens bis zum 30. Juni, dem Ende der aktuellen Volleyballsaison. Die kostenpflichtigen PREMIUM-/SUPPORTER-Registrierungsstufen verlängern sich jeweils automatisch um eine weitere Saison, sofern sie nicht mit einer Frist von einem Monat (30. Mai) zum Laufzeitende (30. Juni) gekündigt werden.

Sofern keine gültige Einzugsermächtigung erteilt ist oder gültige Kreditkartendaten hinterlegt sind und der kostenpflichtige Dienst nicht gekündigt ist und deshalb die automatisierte Zahlung am 1.7. der neuen Saison nicht möglich ist, wird der kostenpflichtige Service eingestellt und die Registrierungsstufen auf BASIC zurückgestuft. Ob der Nutzer damit weiterhin spielberechtigt bleibt, ergibt sich aus den jeweils vereinsinternen Regelungen des DVV e.V., der angeschlossenen Vereine, den Spiel- und Beitragsordnungen.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

Die Kündigung der Registrierungsstufen PREMIUM/SUPPORTER bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform (z.B. per Brief, Telefax oder E-Mail) und ist zu richten an:

Deutsche Volleyballsport GmbH
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Fax: 069/698001-99
E-Mail: info@volleypassion.de

Eine Kündigung der Registrierungsstufen PREMIUM/SUPPORTER hat keine Auswirkung auf die Registrierungsstufe „BASIC“. Soll auch diese beendet werden ist sie ebenfalls nach den dafür geltenden Regelungen, siehe oben unter I.6. zu beenden. Kündigung und Widerspruch können in einer Erklärung zusammengefasst werden, wenn diese den Willen erkennen lassen auch die Registrierung als BASIC-Nutzer – mit etwaiger Auswirkung auf die Spielerberechtigung – zu beenden.

b.) Kündigung und Sperrung aus wichtigem Grund

Bei Nichtzahlung der kostenpflichtigen Dienstleistungen ist die DVS GmbH berechtigt, den Nutzer mit sofortiger Wirkung von der Nutzung der kostenpflichtigen Services auszuschließen.

Im übrigen haben beide Parteien das Recht, das Vertragsverhältnis bei Vorliegen eines wichtigen Grundes jederzeit ohne Einhaltung einer Frist außerordentlich zu kündigen.

Ein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung liegt vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für die kündigende Partei unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Parteien nicht zumutbar ist.

Wichtige Gründe sind für die DVS GmbH insbesondere die folgenden Ereignisse:

  1. Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer;
  2. Verstoß des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten;
  3. der Ruf der auf den VolleyPassion Websites angebotenen Dienste wird durch die Präsenz des Nutzers erheblich beeinträchtigt (z. B., wenn sich nach Registrierung des Nutzers herausstellt, dass der Nutzer wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt ist und anderen Nutzern diese Verurteilung bekannt ist);
  4. der Nutzer wirbt für Vereinigungen oder Gemeinschaften – oder deren Methoden oder Aktivitäten – die von Sicherheits- oder Jugendschutzbehörden beobachtet werden;
  5. der Nutzer schädigt einen oder mehrere andere Nutzer;
  6. der Nutzer ist Mitglied einer Sekte oder einer in Deutschland umstrittenen Glaubensgemeinschaft.
  7. Weitergabe von Leistungen an Dritte, die der Nutzer aufgrund seiner Registrierungsstufe erhält

Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes nach Ziffer 10.b. kann die DVS GmbH unabhängig von einer Kündigung nach Ziffer 9.b auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:

  1. Löschung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat;
  2. Sperrung des Zugangs zu den VolleyPassion Websites oder einzelner Anwendungen;
  3. Ausspruch einer Abmahnung.

Der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte bei Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn, der Nutzer kündigt aufgrund eines wichtigen Grundes, der von der DVS GmbH zu vertreten ist. In folgenden Fällen ist der Anspruch des Nutzers auf Rückzahlung bereits im Voraus bezahlter Entgelte auf jeden Fall ausgeschlossen:

  1. DVS GmbH kündigt den Vertrag aus wichtigem Grund; oder
  2. DVS GmbH sperrt den Zugang des Nutzers gemäß Ziffer 10.b.

11. Pflichten und Verantwortlichkeiten des Nutzers

Hauptleistungspflicht des Nutzers ist die Zahlung des vorgesehenen Leistungsentgelts. Der Nutzer versichert, dass die angegebenen Daten, insbesondere die Angaben über seine Person und sonstige vertragsrelevante Umstände (insbesondere Bankverbindung) der Wahrheit entsprechen. Der Nutzer verpflichtet sich, die Daten während der gesamten Laufzeit wahr und vollständig zu halten.

Die DVS GmbH kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, dass ein auf „VolleyPassion“ registrierte Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. Die DVS GmbH leistet daher keine Gewähr für die tatsächliche Identität eines Nutzers.

Der Nutzer darf Dritten nicht gestatten das eigene Benutzerprofil sowie die personalisierte DVV-ID zu nutzen, um beispielsweise Leistungen und Angebote in Anspruch zu nehmen, die eine gewisse Registrierungsstufen benötigen.

a.) Vertraulichkeit

Der Nutzer ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten oder andere Daten von Nutzern, die er im Zusammenhang mit der Nutzung von "VolleyPassion" erhält vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung Ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon-, Faxnummern, Wohn- und E-Mail-Adressen und/oder URLs anderer Nutzer. Die Weiterleitung jeglicher Daten von Nicht-Nutzern ist ebenfalls untersagt.

b.) Verhaltensverpflichtungen

Ferner verpflichtet sich jeder Nutzer, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:

  • kein diffamierendes, anstößiges, pornographisches oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder derartige Informationen zu verbreiten
  • keine anderen Mitglieder zu bedrohen, belästigen oder ihre Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) zu verletzen
  • keine Daten heraufzuladen:
  • die einen Virus enthalten (Schadsoftware)
  • die Software oder anderes Material enthalten, dass urheberrechtlich oder durch gewerbliche Schutzrechte geschützt ist, insbesondere auch Bilder ohne die erforderliche Zustimmung des Rechteinhabers auf "VolleyPassion" zu laden
  • nicht E-Mails an Mitglieder zu einem anderen Zweck als der persönlichen Kommunikation zu versenden und insbesondere das Anpreisen oder Anbieten von Waren oder Dienstleistungen an andere Mitglieder zu unterlassen
  • Keine Kettenbriefe zu versenden
  • Keine Nachrichten zu versenden, die einem gewerblichen Zweck dienen

12. Haftungsbeschränkung der DVS GmbH

Der Nutzer verpflichtet sich, die DVS GmbH von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten und Forderungen resultieren, welche infolge seiner Registrierung und/oder Teilnahme auf "VolleyPassion" und den Dienstleistungen der DVS GmbH entstehen könnten, sofern der Nutzer schuldhaft gehandelt hat. 

Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, die DVS GmbH von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die aus Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte entstehe, sofern das Mitglied schuldhaft gehandelt hat.

Diese Pflichten des Nutzers bestehen nicht, sofern er die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

Die DVS GmbH kann weder für falsche Angaben in den Registrierungen, dem Punkt "Einstellungen ‒ Mein Profil", noch hinsichtlich falscher Angaben bei Übertragung aus den Portalen der Landesverbände verantwortlich gemacht werden. Eine Verantwortlichkeit scheidet auch aus bei technisch begründeten Übertragungsverzögerungen oder Ausfällen, es sei denn, die DVS GmbH hat derartige Angaben bzw. Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle in vorsätzlicher bzw. grob fahrlässiger Weise verursacht. Die DVS GmbH übernimmt ferner keine Haftung für die Richtigkeit der erstellten Profile und deren Auswertung.

Die DVS GmbH lehnt jegliche Haftung für finanzielle oder andere nicht-körperliche Schäden ab, die mit "VolleyPassion" in Zusammenhang gebracht werden können, es sei denn, die DVS GmbH und/oder ihre Erfüllungsgehilfen haben derartige Schäden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden, die aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (so genannter "Kardinalpflichten") resultieren. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, auf deren Einhaltung das Mitglied regelmäßig vertrauen darf und/oder die die Durchführung des Vertrags erst ermöglichen.

Die DVS GmbH übernimmt keine Haftung für die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit des Systems sowie für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und/oder Störungen der technischen Anlagen und des Service auf "VolleyPassion", soweit dies außerhalb des Einflussbereichs der DVS GmbH liegt. Die DVS GmbH haftet insbesondere nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zu dem Service von "VolleyPassion" aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die die DVS GmbH nicht zu vertreten hat. Für unwesentliche Unterbrechungen des Services auf "VolleyPassion" übernimmt die DVS GmbH grundsätzlich keine Haftung.

Die DVS GmbH haftet auch nicht, wenn Angaben, Inhalte und Informationen, die die Mitglieder selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbräuchlich genutzt werden.

13. Unabhängige Leistungsanbieter

Dienstleistungen, die Dritte (zum Beispiel Partner und Sponsoren) auf "VolleyPassion" anbieten, können zusätzlichen Bedingungen unterliegen und für die Nutzer auch zusätzlich kostenpflichtig sein.

Der Nutzen ist verpflichtet, sich vor Inanspruchnahme solcher Dienstleistungen eines Dritten über dessen AGBs und Preise zu informieren. Die DVS GmbH ist weder Partei noch Vertreter einer Transaktion zwischen Mitgliedern und Dritten.

14. Schlussbestimmungen

a.) Anwendbares Recht

Für diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Mitglied und der DVS GmbH gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

b.) Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht. Bei Nichtigkeit einzelner oder mehrerer Bestimmungen geltend dann die gesetzlichen Regelungen.

c.) Änderungen der AGB

Die DVS GmbH ist berechtigt, diese AGB jederzeit zu ändern, soweit hierdurch wesentliche Regelungen des Vertragsverhältnisses nicht berührt werden und dies zur Anpassung an Entwicklungen erforderlich ist, welche bei Vertragsschluss für die DVS GmbH nicht vorhersehbar waren und deren Nichtberücksichtigung die Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses merklich stören würde. Wesentliche Regelungen sind insbesondere solche über die Laufzeit der vertraglich vereinbarten Leistungen bzw. deren Art und Umfang einschließlich der Regelungen zur Kündigung.

Leistungsbeschreibungen, insbesondere unter dem Punkt "Preise und Leistungen" können verändert werden, soweit die geänderte Leistung nicht deutlich abweicht, wenn diesbezüglich technische Neuerungen auf dem Markt erscheinen, die eine Änderung erforderlich machen und der Nutzer hierdurch nicht objektiv schlechter gestellt wird. Bei Vertragsschluss vereinbarte Preise können zum Ausgleich gestiegener Kosten oder aufgrund einer Erhöhung der gesetzlichen Umsatzsteuer erhöht werden.

Die DVS GmbH ist verpflichtet, außer im Falle einer Preiserhöhung aufgrund gestiegener Umsatzsteuer, ausdrücklich per E-Mail auf die Änderung hinzuweisen. Das Mitglied hat die Möglichkeit, den geänderten AGBs innerhalb einer Frist von vier Wochen, gerechnet ab Zugang der Änderungsmitteilung, zu widersprechen. Auf dieses Widerrufsrecht hat die DVS GmbH ausdrücklich mit jeder Änderungsmitteilung hinzuweisen. Wenn das Mitglied der Änderung nicht innerhalb der Frist widerspricht, habend die neuen AGBs für dieses Mitglied ab dem Tag des Fristablaufs Geltung.

Innerhalb der 4-Wochen-Frist ab Kenntnisnahme hat der User darüber hinaus das Rechts, das Vertragsverhältnis mit der DVS GmbH fristlos zu kündigen.

Über das Portal

Die VolleyPassion Partner